Über mich


Am 23. September 2022 erscheint mein Debütroman "Wir doch nicht" im Katapult-Verlag:
Hamburg, in der Zukunft. Die 37-jährige Mathilda lebt in einer Diktatur. Sie beendet ihre ungewollte Schwangerschaft heimlich mit einem Kleiderbügel – obwohl auf Abtreibungen in Deutschland eine lebenslange Haftstrafe steht. Das Gesetz hat die SfDD (Sieg für Deutschland und die Deutschen) unmittelbar nach ihrer Machtübernahme erlassen. Mit diesem drastischen Schritt beginnt Mathildas innere Rebellion gegen ein Regime, das sie zur Gebärmaschine degradieren will. Mathilda verrät ihrem Mann Finn nichts und spricht auch sonst mit niemandem, um ihr Verbrechen geheim zu halten. Doch dann entzünden sich ihre inneren Verletzungen.

"Wir doch nicht" erzählt die Geschichte von Mathilda, beschreibt den Alltag in einer Diktatur, in der Frauen unterdrückt werden, und wie eine freie Demokratie zu einem totalitären Regime geworden ist.

"Wir doch nicht" kann ab sofort überall vorbestellt werden: im Buchhandel, bei Amazon & Co oder direkt beim Verlag.

Im Sommer 2023 erscheint außerdem mein erstes Kinderbuch im Jupitermond-Verlag. In diesem Buch für Kindergartenkinder wird es sich um Körperwahrnehmungen, Körperbilder und Body Shaming drehen. 

Meine Kurzgeschichten und Gedichte werden darüber hinaus regelmäßig in Anthologien, Gedichtbänden und Literaturmagazinen veröffentlicht.  Über alle neuen Veröffentlichungen meiner Texte halte ich Sie gern hier auf dem Laufenden.

Seit 2012 schreibe ich als Journalistin für überregionale und regionale Medienhäuser. Aktuell arbeite ich vor allem für das Gesundheits- und Wissensressort von Zeit Online.  Von 2018 bis 2021 war ich als Reporterin in der Gemeinschaftsredaktion von NOZ Medien und mh:n Medien angestellt und war dort außerdem für Storytelling und Formatentwicklung zuständig.

Meine publizistische Leidenschaft liegt im Aufbereiten außergewöhnlicher Sachverhalte und darin, diese handwerklich sauber, anschaulich und für die Leser*innen greifbar zu erzählen - sei es als Text, im Video oder als Podcast. Dabei zeichnet mich besonders mein Gespür für relevante Themen aus sowie meine Fähigkeit, Protagonist*innen – vor allem bei sensiblen und komplexen Themen – einfühlsam und über längere Zeiträume zu begleiten.

Für NOZ Medien/mh:n Medien war ich darüber hinaus federführend für die Implementierung eines neuen Storytelling-Tools verantwortlich sowie für die Schulung der Redakteur*innen im Umgang mit diesem Tool. Außerdem habe ich für das Medienhaus Podcast-Konzepte entwickelt, Inhalte für neue Podcasts recherchiert und diese als Reporterin im Audioformat umgesetzt. 

Im Jahr 2014 habe ich das Informationsportal "Anorexie – Heute sind doch alle magersüchtig" gegründet, eine wissenschaftsjournalistische Seite über Essstörungen.

Für meine Arbeiten bin ich mehrfach ausgezeichnet worden. Ich war unter anderem für den Grimme Online Award nominiert; das Medium Magazin wählte mich sowohl 2015 als auch 2018 unter die Top Ten Wissenschaftsjournalist*innen des Jahres. Einen Überblick dazu gibt es hier. Eine Auswahl meiner Artikel können Sie an dieser Stelle lesen.

Folgen Sie mir gern in den Sozialen Netzwerken:

Instagram
Twitter
LinkedIn